010 Von Matronen, Rudelbildung, Wodka E und Ungerechtigkeiten allenthalben

Wer kennt es nicht, man joggt, müht sich und scheut es, an männlich testestorongeschwängerten Kleingruppierungen vorbei zu laufen. Denn was dann meistens passiert ist, dass die sich Mühende oder der sich Mühende mit unflätigen Kommentaren belegt wird, bzw. meist ihm, Sonstiges angedroht wird.
Diese Entgleisungen, die wir in der letzten Sendung darstellten, haben unseres Erachtens zugenommen. Dass das nicht so ist, beweist, und über diese haben  wir uns sehr gefreut, die Zuschrift der Polizei in Aachen.
Aber auch ein anderer Hörerbeitrag hat uns in Erstaunen versetzt und gleichzeitig nachdenklich gestimmt. Was geschieht, wenn die Gewalt von Frauen ausgeht und diese dann auch noch von höherer Instanz fälschlicherweise Recht bekommt.
Warum läuft ein Hund von zuhause weg und als der Besitzer das Tier abholen will, kneift es die Rute ein, will nicht ins Auto und knurrt den Besitzer an?
Wie immer: Ungerechtigkeiten allenthalben.
Aber hört selbst!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.